Studium während Corona: Nach einem Jahr Pandemie braucht es mehr als...

Die Corona-Pandemie jährt sich und damit der Beginn von Lockdowns und Kontaktbeschränkungen. Doch über die Universitäten und Studierenden wurde dabei selten bis gar nicht gesprochen. Dabei ist es an der Zeit, Lösungen abseits von Zoom zu finden.

#NichtNurOnline: Fordern ja, aber mit mehr Solidarität

Die Forderung an die Politik, Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme der Uni-Präsenzlehre zu schaffen, ist legitim und wichtig. Allerdings sollten die Studierenden nicht ihre Privilegien vergessen, fordert unsere Autorin.

Mobilität: Schöne neue E-Welt?

Autokonzerne sowie Verbraucher*innen setzen zunehmend auf E-Autos. Können sie die Verkehrswende einläuten? Darüber hat UnAuf mit Florian Hacker, Verkehrsexperte des Öko-Instituts für Ressourcen und Verkehr, gesprochen.

Deutsche Wohnen und Co. enteignen: Die Uni bleibt politisch

Selma und Camillo sammeln für die Initiative "Deutsche Wohnung & Co enteignen" Unterschriften. Abseits des Uni-Campus ist es jedoch nicht leicht, Studierende für politische Anliegen zu bewegen. Eine Reportage

Solidarische Landwirtschaft: Vom Stadtkind zum passionierten Landei

Frida macht ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr bei der Solidarischen Landwirtschaft PlantAge. Aufgewachsen ist sie in Stuttgart, doch inzwischen ist ihr klar: „Ich will auf dem Land leben“. Wie sieht die Arbeit auf dem Feld genau aus und was begeistert die 18-Jährige daran?

Superreiche: Ihre Spenden dienen ihnen selbst

Anstatt ihr Vermögen zu verprassen, fallen einige Superreiche dadurch auf, dass sie einen Teil ihres Geldes spenden. Das ist nicht großzügig, sondern dient lediglich zur Legitimation extremen Reichtums, kommentiert unsere Autorin.

Netflix-Kolumne: Bridgerton – Jenseits von Schwarz und Weiß?

Die erste Hype-Serie des Jahres ist die historische Rom-Com Bridgerton. Das Casting von Schwarzen Menschen in adligen Positionen sorgt für Gesprächsstoff. Doch was kann Diversität alleine bewirken?

Filmkritik „Exil”: Vor dem Gartenzaun ein fremdes Land

Tote Ratten im Briefkasten und ein brennender Kinderwagen vor der Haustür – mysteriöse Vorfälle bringen Xhafers Leben in der deutschen Vorortidylle aus dem Takt. Hat es etwas damit zu tun, dass er Albaner ist? Oder wird er paranoid?

NACHRICHTENBLOG

THEMA: MENTALE GESUNDHEIT

Bist du kreativ, engagiert und hast Lust auf kritischen Journalismus? Bei uns lernst du, wie man Reportagen schreibt, Interviews führt und tolle Fotos schießt. Wir suchen Redakteur*innen, Fotograf*innen, Illustrator*innen oder Layouter*innen.

Achtung: Aufgrund des Coronavirus finden vorerst keine Sitzungen in unseren Redaktionsräumen statt. Diese werden bis auf weiteres Online abgehalten. Wenn ihr mitmachen wollt, meldet euch per Mail bei uns. Dann versorgen wir euch mit allen Informationen.

StuPa solidarisiert sich mit Studierenden in Belarus und Österreich

In der dritten Sitzung des 28. StuPas wurde der Haushalt für 2021 vorgestellt. Neben der Verlängerung mehrerer Referate solidarisierte sich das StuPa mit den Studierenden in Belarus.

StuPa fordert Ersetzung von Studierenden und Lehrenden im kommenden Semester

Das StuPa bewilligt Druckkosten für den neuen Studikalender und diskutierte über die Förderung einer Buchpublikation. Außerdem: Studierende und Lehrende sollen wegen Covid-19 im nächsten Semester durch Roboter ersetzt werden.