Mittwoch, 28 Februar 2024
Start Migrantisches Leben in Berlin

Migrantisches Leben in Berlin

Der Sound der Gastarbeiter*innen: „Liebe, D-Mark und Tod”

Von Protestliedern aus den 60ern bis zu wütenden Rap-Songs der Enkelgeneration: Cem Kaya nimmt  in seinem Dokumentarfilm „Liebe, D-Mark und Tod“ einen Abriss über die Musik türkischen Gastarbeiter*innen vor.  Bemerkenswert an dem Film ist die gekonnte Verbindung zu Fragen rund um Identität, Protest und Solidarität.

Diversität und Gesprächskultur: eine Studentin der HU im Interview

Berlin ist vielfältig, in dieser Stadt kommen Menschen vieler verschiedener Nationalitäten zusammen. Genauso ist es an der Humboldt-Universität zu Berlin. Inklusive Lehre ist daher an der HU ein Muss. Doch wie empfinden migrantische Student*innen diese wirklich? Ein Gespräch mit einer im Nahen Osten geborenen Studentin der Humboldt-Universität über die Lehre am Institut für Sozialwissenschaften.