Schon von außen soll das Duschmobil einen Vorgeschmack liefern. Foto: Jacqueline Kraushaar

Obdachlos und weiblich: Wenn Duschen keine Selbstverständlichkeit ist

Eine warme Dusche, ein sauberes Handtuch und Hygieneprodukte. Unsere Autorin hat das Berliner Duschmobil bei seiner täglichen Arbeit. Sie berichtet über obdachlose Frauen und wie das Hilfsangebot in Berlin angenommen wird.
Moses Pölking im Garten des Zentrums für Kunst und Urbanistik in seinem Heimatkiez Moabit. Foto: Jan Alexander Casper

Endstation für „Onkel Tom“ – Basketball-Profi Moses Pölking im Interview

Basketball-Profi Moses Pölking setzt sich dafür ein, dass die Namen der U-Bahn-Station „Onkel Toms Hütte” und der „Onkel-Tom-Straße” in Berlin bald Geschichte sind. Im Interview spricht er über seine Beweggründen und Rassismus-Erfahrungen im Sport.

Proteste in Weißrussland eskalieren: „Ich will erreichen, dass wir unterstützt und gehört werden“ 

In Weißrussland gehen seit einigen Wochen Demokratie-Aktivist*innen im ganzen Land auf die Straße. Im Interview spricht eine in Deutschland lebende Weißrussin über die aktuelle Situation und das Risiko demokratischen Engagements.
Polen hat eines der restriktivsten Abtreibungsgesetze in ganz Europa. Foto: hhach/pixabay

Zwischen Religion und Rechtspopulismus: Sexuelle Selbstbestimmung in Polen  

Das streng katholische Polen hat eines der restriktivsten Abtreibungsgesetze Europas. Die Fronten zwischen feministischer Seite und Pro-Life sind verhärtet. Urszula vom Kollektiv Dziewuchy Berlin erzählt von Abtreibungen, Aufklärung und weiblicher Solidarität. 
Ein Verhalten, dass Homosexuelle ablehnt, hat nichts mit phobischen Reaktionen zu tun, meint unsere Autorin. Foto: Markus Spiske/unsplash

Sprachkritik: Homophobie

Unsere Autorin erklärt in ihrer Sprachkritik, warum das Verurteilen von homosexuellen Menschen nicht mit phobischen Reaktionen zusammen geht.
Sexarbeiter*innen sind von der Corona-Krise besonders betroffen (Symbolfoto). Foto: Gaelle Marcel/Unsplash

Sexarbeit in der Corona-Krise: Jegliche Hilfe scheitert am Gesetz

Sexarbeitende leben meist schon an der Armutsgrenze und im Schatten der Gesellschaft. Im Gegensatz zu Kleinkünstler*innen und mittellosen Eltern gibt es kein spezielles Hilfsprogramm für sie. 
Auch unsere Autorin wurde von der Corona Krise in Kolumbien überrumpelt. Ein Blick vom Dach ihres Hotels in Medellin während der verpflichtenden Quarantäne für Tourist*innen gemacht. Foto: Anastasia Tikhomirova

Wie Reisende den Ausbruch der Corona-Pandemie erlebten

Wegen der Corona-Pandemie kam es weltweit zu Grenzschließungen und eingeschränkter Reisefreiheit. Viele Urlauber*innen wurden im Ausland davon überrumpelt. Unsere Autorin schildert die Erlebnisse einiger Reisender.
Für Zuschauer*innen dauert eine Talkshow nicht nur rund eine Stunde. Photo by Scheier.hr/ Unsplash

Ein Besuch bei „Anne Will“: Unbehaglich-Sitzend über Corona diskutieren

Unser Autor war als Zuschauer bei einer Live-Sendung des öffentlich-rechtlichen Talkformats „Anne Will" in der ARD. Ein Tag zwischen gezwungener Stand-up-Comedy und Rückenschmerzen.

Klima retten oder retten lassen?

Weniger Müll produzieren, nicht mehr fliegen: Eine Lösung der Klimakrise baut darauf, dass wir alle zu besseren Menschen werden. Andere Stimmen fordern eine Änderung des Systems. Kann uns das die individuelle Verantwortung nehmen?

Studierende über die StuPa-Wahl 2020: Einheitsbrei und mangelndes Interesse?

Was denkt ihr über die diesjährige Stupa-Wahl? Wir haben mit euch gesprochen: Vor den Wahllokalen und in der Mensa.
Foto: Marvin-Berfo Günyel

StuPa-Wahlen: LuSt, Jusos und LiLi zweistellig – PoS verliert deutlich

Im 28. StudentInnenparlament (StuPa) sind künftig 15 Listen vertreten, wie aus dem vorläufigen nichtamtlichen Endergebnis hervorgeht. Wahlsieger sind die Liste unabhängiger Studierender (LuSt), die Jusos und die Linke Liste (LiLi). Die Wahlbeteiligung lag bei 6,03% und damit deutlich niedriger als im Vorjahr.

Alles, was ihr zur StuPa-Wahl 2020 wissen müsst

Am kommenden Mittwoch, den 29. und Donnerstag, den 30. Januar findet die diesjährige StuPa-Wahl statt. Wir haben für euch die wichtigsten Fakten zu den Listen und dem Ablauf der Wahl im Überblick.

Critical Teaching at Sciences Po – Common Practice or Neglected Utopia

Sciences Po Paris considers itself an elite university. Critical Teaching on the other hand tries to challenge societal power structures. This raises the question to what extent Critical Teaching is possible at Sciences Po.
Friederike Schier von VOLT-Deutschland. Foto: Volt

Von der Uni an die Parteispitze: Friederike Schier von VOLT-Deutschland im Gespräch

Sie ist die jüngste Vorstandsvorsitzende Deutschlands: Wir sprechen mit Friederike Schier von der paneuropäischen VOLT-Partei.

Demokratie an Hochschulen: Zwischen Mitbestimmung und Machtmissbrauch

Geringe Wahlbeteiligung, undurchsichtige Finanzen, kaum Kontrollen: Studierendenvertretungen in Deutschland stecken in der Krise. Zusammen mit CORRECTIV recherchieren wir dazu. Ein Gastbeitrag von Maria-Mercedes Hering und Miriam Lenz.
Hannah Finke im Klimacamp von Extinction Rebellion vor dem Reichstag in Berlin. Foto: Cosima Kopp

Extinction Rebellion-Aktivistin: „Wir sind keine esoterische Sekte”

Hannah Finke engagiert sich seit Mai bei Extinction Rebellion (XR). Im Interview mit der UnAuf spricht sie über Klimaaktivismus, politische Forderungen und die Protestwoche in Berlin.

UnAuf Medientage 2019: Wem gehört Berlin?

Die UnAuf hat zu ihrem 30. Geburtstag eine Podiumsdiskussion veranstaltet und am 23. Mai im Demokratie Lab der Konrad-Adenauer-Stiftung mit ihren Gästen über die Wohnungspolitik in Berlin diskutiert.

Pride Parade Berlin: Behindert und verrückt feiern

Am letzten Samstag haben auf der „Behindert und verrückt feiern – Pride Parade Berlin“ etwa 1500 Teilnehmer*innen gegen Stigmatisierung und unterdrückende Normen protestiert. Feiernd haben sie ein Zeichen für Toleranz, Teilhabe und Inklusion gesetzt
Wer kann mehr Liegestütz? Herr Grimms Schüler in Aktion

Generation Perspektivlos

Das Beispiel einer Gemeinschaftsschule in der Neuköllner Gropiusstadt zeigt, wie die Politik des Berliner Senats die Zukunft einer ganzen Generation aufs Spiel setzt. Ein Montag an einer Berliner Brennpunktschule
Illustration: Daniel Fischborn

Alice Schwarzer im Gespräch: „Feministinnen haben kein Vaterland“

Alice Schwarzer im Interview - Der Feminismus hat sich den vergangenen 30 Jahren radikal verändert und ist zum umstrittenen Kampfbegriff geworden. Im kontroversen Interview mit der UnAuf spricht Alice Schwarzer darüber, ob feministische Pornos noch etwas mit der Theorie von Beauvoir und Co. zu tun haben und reflektiert das Verhältnis der neuen Frauenrechtlerinnen zum politischen Islam. Welcher Feminismus wird die nächsten 30 Jahre prägen?