Deutsche Wohnen

Deutsche Wohnen und Co. enteignen: Die Uni bleibt politisch

Selma und Camillo sammeln für die Initiative "Deutsche Wohnung & Co enteignen" Unterschriften. Abseits des Uni-Campus ist es jedoch nicht leicht, Studierende für politische Anliegen zu bewegen. Eine Reportage
Thomas Griesbeck/unsplash.com

Rechte Ideologie: Zwischen Umweltschutz und Fremdenhass

Sie demonstrieren für eine artgerechte Tierhaltung, die Stärkung regionaler Bauern und den Schutz der Wälder: Rechtsextreme Natur- und Tierschützer. Doch hinter dem harmlosen Schleier versteckt sich eine gefährliche Ideologie. 

Sprachkritik: Fremdenfeindlichkeit

Vor einem Jahr wurden in Hanau neun Menschen von einem rechtsextremen Attentäter erschossen. Sofort sprachen wieder viele von einer "fremdenfeindlichen" Tat. Doch dieser Begriff verschleiert, um was es wirklich geht.

Interview: Frau – Mutter – Nazi

Frauen werden in der rechten Szene systematisch unterschätzt. Aber sie sind gefährlich und einflussreich. Warum das so ist, erklärt Esther Lehnert vom Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus.
Hassrede gegen Bengt Rüstemeier

Twitter: Eine hassdurchsetzte Hexenjagd

Kritik an Bengt Rüstemeiers Aussagen darf und muss geäußert werden. Was allerdings nach der Entschuldigung des 21-Jährigen auf Twitter folgte, entzog sich jeglicher Sachlichkeit und Humanität.
Dietmar Bartsch im Gespräch. Foto: Max Skowronek

„Nazis haben in unserer Gesellschaft keinen Platz” – Dietmar Bartsch im Interview

Der Co-Fraktionsvorsitzende von DIE LINKE sprach mit der UnAuf über den Alltag mit der AfD im Bundestag, Corona-Demos und der Lage bei der Polizei.
Über das Thema Inzest wird in Deutschland sowohl politisch als auch gesellschaftlich kaum geredet. Illustration: Hannah Schrage

Inzest: Die Liebe, bei der alle zusammenzucken

Kaum ein Thema hat einen so heiklen Beigeschmack wie die Liebe zwischen engen Verwandten, besonders zwischen Geschwistern. Mitte der 2000er Jahre rückte das Inzestverbot ins Zentrum der Öffentlichkeit, seitdem herrscht erneut Funkstille auf diesem Gebiet.
Werden mit künstlicher Intelligenz programmierte Killer-Roboter bald flächendeckend eingesetzt? Illustration: Julia Rhein

KI im Militär: Der Aufstieg der Killer-Roboter?

unser Autor beschreibt, wie weit die Nutzung künstlicher Intelligenz im Militär bereits ist. Was das für die Zukunft der Kriegsführung bedeutet und warum wir vor einem moralischen Problem stehen.
Schon von außen soll das Duschmobil einen Vorgeschmack liefern. Foto: Jacqueline Kraushaar

Obdachlos und weiblich: Wenn Duschen keine Selbstverständlichkeit ist

Eine warme Dusche, ein sauberes Handtuch und Hygieneprodukte. Unsere Autorin hat das Berliner Duschmobil bei seiner täglichen Arbeit. Sie berichtet über obdachlose Frauen und wie das Hilfsangebot in Berlin angenommen wird.
Moses Pölking im Garten des Zentrums für Kunst und Urbanistik in seinem Heimatkiez Moabit. Foto: Jan Alexander Casper

Endstation für „Onkel Tom“ – Basketball-Profi Moses Pölking im Interview

Basketball-Profi Moses Pölking setzt sich dafür ein, dass die Namen der U-Bahn-Station „Onkel Toms Hütte” und der „Onkel-Tom-Straße” in Berlin bald Geschichte sind. Im Interview spricht er über seine Beweggründen und Rassismus-Erfahrungen im Sport.

Proteste in Weißrussland eskalieren: „Ich will erreichen, dass wir unterstützt und gehört werden“ 

In Weißrussland gehen seit einigen Wochen Demokratie-Aktivist*innen im ganzen Land auf die Straße. Im Interview spricht eine in Deutschland lebende Weißrussin über die aktuelle Situation und das Risiko demokratischen Engagements.
Polen hat eines der restriktivsten Abtreibungsgesetze in ganz Europa. Foto: hhach/pixabay

Zwischen Religion und Rechtspopulismus: Sexuelle Selbstbestimmung in Polen  

Das streng katholische Polen hat eines der restriktivsten Abtreibungsgesetze Europas. Die Fronten zwischen feministischer Seite und Pro-Life sind verhärtet. Urszula vom Kollektiv Dziewuchy Berlin erzählt von Abtreibungen, Aufklärung und weiblicher Solidarität. 
Ein Verhalten, dass Homosexuelle ablehnt, hat nichts mit phobischen Reaktionen zu tun, meint unsere Autorin. Foto: Markus Spiske/unsplash

Sprachkritik: Homophobie

Unsere Autorin erklärt in ihrer Sprachkritik, warum das Verurteilen von homosexuellen Menschen nicht mit phobischen Reaktionen zusammen geht.
Sexarbeiter*innen sind von der Corona-Krise besonders betroffen (Symbolfoto). Foto: Gaelle Marcel/Unsplash

Sexarbeit in der Corona-Krise: Jegliche Hilfe scheitert am Gesetz

Sexarbeitende leben meist schon an der Armutsgrenze und im Schatten der Gesellschaft. Im Gegensatz zu Kleinkünstler*innen und mittellosen Eltern gibt es kein spezielles Hilfsprogramm für sie. 
Auch unsere Autorin wurde von der Corona Krise in Kolumbien überrumpelt. Ein Blick vom Dach ihres Hotels in Medellin während der verpflichtenden Quarantäne für Tourist*innen gemacht. Foto: Anastasia Tikhomirova

Wie Reisende den Ausbruch der Corona-Pandemie erlebten

Wegen der Corona-Pandemie kam es weltweit zu Grenzschließungen und eingeschränkter Reisefreiheit. Viele Urlauber*innen wurden im Ausland davon überrumpelt. Unsere Autorin schildert die Erlebnisse einiger Reisender.
Für Zuschauer*innen dauert eine Talkshow nicht nur rund eine Stunde. Photo by Scheier.hr/ Unsplash

Ein Besuch bei „Anne Will“: Unbehaglich-Sitzend über Corona diskutieren

Unser Autor war als Zuschauer bei einer Live-Sendung des öffentlich-rechtlichen Talkformats „Anne Will" in der ARD. Ein Tag zwischen gezwungener Stand-up-Comedy und Rückenschmerzen.

Klima retten oder retten lassen?

Weniger Müll produzieren, nicht mehr fliegen: Eine Lösung der Klimakrise baut darauf, dass wir alle zu besseren Menschen werden. Andere Stimmen fordern eine Änderung des Systems. Kann uns das die individuelle Verantwortung nehmen?

Studierende über die StuPa-Wahl 2020: Einheitsbrei und mangelndes Interesse?

Was denkt ihr über die diesjährige Stupa-Wahl? Wir haben mit euch gesprochen: Vor den Wahllokalen und in der Mensa.
Foto: Marvin-Berfo Günyel

StuPa-Wahlen: LuSt, Jusos und LiLi zweistellig – PoS verliert deutlich

Im 28. StudentInnenparlament (StuPa) sind künftig 15 Listen vertreten, wie aus dem vorläufigen nichtamtlichen Endergebnis hervorgeht. Wahlsieger sind die Liste unabhängiger Studierender (LuSt), die Jusos und die Linke Liste (LiLi). Die Wahlbeteiligung lag bei 6,03% und damit deutlich niedriger als im Vorjahr.

Alles, was ihr zur StuPa-Wahl 2020 wissen müsst

Am kommenden Mittwoch, den 29. und Donnerstag, den 30. Januar findet die diesjährige StuPa-Wahl statt. Wir haben für euch die wichtigsten Fakten zu den Listen und dem Ablauf der Wahl im Überblick.