Start Autor*innen Beiträge von Nora Rauschenbach

Nora Rauschenbach

16 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Nora Rauschenbach hat bereits Praktika bei AVIVA Berlin und taz, die tageszeitung, gemacht und interessiert sich besonders für gesellschaftspolitische Themen.

Sprachkritik Allgemeinwissen: Wenn Systemversagen salonfähig wird

Unsere Autorin findet, der Begriff „Allgemeinwissen“ impliziere ein Wissen, dass für alle gleichermaßen zugänglich wäre. Ein vataler Trugschluss! 

Wenn die Freundschaft an Erwartungen zerbricht

Erwartungen in und an Freundschaften lösen Druck aus, zerstören Beziehungen und sind etwas Schlechtes. Das sind Assoziationen, die vielen im Zusammenhang „Erwartungen“ und „Freundschaft“ in den Kopf kommen. Doch sind Erwartungen nicht auch etwas ganz Normales? Hat nicht jede*r von uns bestimmte Vorstellungen von einer Freundschaft? Wie gehen wir damit um, wenn diese Erwartungen mit denen der anderen Person nicht übereinstimmen? Und wie entstehen überhaupt Erwartungen? 

Elena Dorn von Art Aid Auction: „Es kommt nie genug Geld...

Elena Dorn studiert Kunst in Berlin und möchte mit ihren Bildern und denen ihrer Mitstudierenden einen Spendenanreiz schaffen. Dafür hat sie 2021 via Instagram die Pop-Up-Auktion „Art Aid Auction“ ins Leben gerufen, um Geld für humanitäre Zwecke zu sammeln: Erst Afghanistan – jetzt Ukraine – und dann wer weiß? Mit UnAuf hat sie über ihr Projekt gesprochen.

„Ist das aus der Altkleidersammlung?“ – Wie Mobbing zu Kaufsucht führen...

Wie entsteht Stilsicherheit, wie Stilunsicherheit? Warum treffen wir die Kaufentscheidungen, die wir treffen? Wie spielen da Erfahrungen, die wir gemacht haben, mit rein? Und was hat das Thema Nachhaltigkeit damit zu tun? Ein Kommentar über den Zwang zur Stilsicherheit und die vermeintliche Schere zwischen Nachhaltigkeit und „fast fashion“.

Präsenzlehre 2.0: Die Rückkehr ins Leben

Seit anderthalb Jahren begleitet uns nun schon die Pandemie: Fehlende Kultur-Veranstaltungen, Kontaktbeschränkungen und Online-Lehre waren prägend. Wie haben sich die Zeit im Lockdown und die zahlreichen Lehrveranstaltungen über Zoom auf die Psyche von Studierenden ausgewirkt und was für Gefühle kommen bei dem Gedanken an die geplante Rückkehr zur Präsenzlehre auf?

Wahlen 2021: Was sagt die Politik zum Thema „Rechtsextremismus“?

Themen, welche die Gesellschaft in den letzten Monaten immer wieder beschäftigt haben, sind Rechtsextremismus in den Sicherheitsbehörden sowie das Erstarken der Neuen Rechten. Ein Überblick über die Konzepte der einzelnen Parteien zur Bekämpfung des Rechtsextremismus

Denis Petri: „Wenn wir so weitermachen, dann brauchen wir nicht zehn...

Das Berliner Mobilitätsgesetz soll bis 2030 eine Mobilitäts- und Verkehrswende erreichen. Denis Petri von Changing Cities e.V. hat mit UnAuf über den Stand drei Jahre nach Verabschiedung des Mobilitätsgesetzes gesprochen.

Moira Grohé: „Menschen ansprechen funktioniert am besten über Film, Kunst und...

Im August diesen Jahres ist Drehbeginn des feministischen Kurzfilmprojekts „Obsession“ der 24- jährigen Schauspielerin und Filmemacherin Moira Grohé. Mit UnAuf hat Moira über ihre Motivation hinter dem Projekt gesprochen, Film und Feminismus gesprochen.

Frühlings Erwachen – Großes Theater und verschenkte Chancen

Pubertät - Tabus - Aufwachssen. Das Freiburger Unitheater inszeniert Wedekinds Klassiker neu. Vom 29. Juli bis 01. August via interaktivem Live-Stream, heißt: das Publikum kann hier zu vielen Teilen mitbestimmen, wie die Handlung des Stücks verläuft.

9 Wege, um sich auch in Berlin ganz weit weg zu...

Wer auch diesen Sommer in Berlin verbringt, findet hier ein paar Tipps um zumindest im Kopf verreisen zu können.

Netflix Kolumne: Ginny & Georgia – zwischen Rassismuskritik und Highschool

Die Netflix-Serie Ginny & Georgia erzählt - nicht immer frei von Stereotypenreproduktion - die Geschichte von einer jungen Mutter und ihrer jugendlichen Tochter und von den Ups & Downs, die das Leben bereit hält.