Freitag, 23 Februar 2024
Start Unter Druck

Unter Druck

Kategorie für Heftartikel #264

Vier Tipps: Therapieplatz im Studium

Die Suche nach einem Therapieplatz kostet Nerven. Die langen Wartezeiten sind für psychisch kranke Menschen oft nicht zumutbar. Grund dafür ist ein schon jahrelang bekannter Mangel an Therapieplätzen. Unsere Autorin Jana Hütte beschreibt, wie es am besten geht.

Resistente Regiearbeit

Wie sieht der Traum vom Arbeiten am Theater aus? Welche Versprechen werden eingelöst und wann müssen diese einer harten Realität weichen? „Stress wird häufig glorifiziert. Je gestresster ich bin, desto gefragter bin ich oder desto erfolgreicher bin ich. Dann gilt es als edgy, ein bisschen fertig zu sein, aber das wiegt dem nicht auf.“ Patricia Stövesand, Regieassistentin am SchauSpielHaus Hamburg, zum Thema Arbeiten unter Druck. 

Häusliche Gewalt: Frauenhäuser an der Belastungsgrenze

Unabhängig von Klasse, Bildungsstand, Alter und Wohnort ist die Gesundheit von Frauen durch häusliche Gewalt gefährdet. Der Mangel an Frauenhäusern lässt viele Schutzsuchende allerdings ins Leere laufen. Über die Unsicherheit im eigenen Zuhause und die Überforderung derer, die helfen wollen.

Interview: Druck im Realitätscheck

Holger Walther (1960) ist Diplom-Psychologe und Psychotherapeut. Bei der Psychologischen Beratung der Humboldt-Universität zu Berlin ist er schon seit Beginn an dabei. Im Gespräch mit der UnAuf erzählt er, warum Student*innen mit psychischem Druck konfrontiert sind und wie sie damit umgehen können.

Ausbildung mit Ablaufdatum

Wegen einer Gesetzesreform müssen angehenden Psychotherapeut*innen sich beim Abschluss ihrer Ausbildung beeilen. Petitionen gegen die Frist scheiterten. Für Student*innen der HU wird es nun besonders knapp.

Buchkritik: „Darius der Große fühlt sich klein“

2018 erschien Adib Khorrams Roman „Darius der Große fühlt sich klein“ und wurde seitdem vielfach ausgezeichnet. Man folgt dem Teenager Darius Kellner und seinen Kämpfen - um sich selbst, seine Beziehungen und seinen Platz in der Welt. Warum er so besticht und von Menschen jeden Alters gelesen werden sollte.

Druck s(ti)pendiert

Jedes Jahr bewerben sich tausende Abiturient*innen um Studienstipendien. Die Bewerbungsverfahren sind langwierig, der Druck bei Auswahltagungen immens und die Zulassungsquote vergleichsweise gering. Unsere Autorin hat sich vor ihrem Studienbeginn auf Stipendien beworben und berichtet.