BDS weiß

BDS: Von wegen bürgerlich

Die Boycott-, Divestment- und Sanctions-Bewegung will vermeintlich palästinensisches Leben im nahen Osten schützen. Doch ihr Einsatz für die Rechte von Palästinenser*innen richtet sich ausschließlich gegen Israel und geht so weit, die Existenz des Staates zu delegitimieren.

Pride Parade Berlin: Behindert und verrückt feiern

Am letzten Samstag haben auf der „Behindert und verrückt feiern – Pride Parade Berlin“ etwa 1500 Teilnehmer*innen gegen Stigmatisierung und unterdrückende Normen protestiert. Feiernd haben sie ein Zeichen für Toleranz, Teilhabe und Inklusion gesetzt
Daniela Gaiciuc

„Wir wissen seit unserer Kindheit, dass wir für Freiheit kämpfen müssen“

Daniela ist Ukrainerin und studiert an der Berliner Charité Medizin. Der Krieg trifft sie unvorbereitet. Neben den anstehenden Prüfungen will sie mit Hilfe von Spenden ihre Mutter aus der Ukraine holen. Über den Versuch, Alltag und Ausnahmesituation zu vereinen.

Demokratie an Hochschulen: Zwischen Mitbestimmung und Machtmissbrauch

Geringe Wahlbeteiligung, undurchsichtige Finanzen, kaum Kontrollen: Studierendenvertretungen in Deutschland stecken in der Krise. Zusammen mit CORRECTIV recherchieren wir dazu. Ein Gastbeitrag von Maria-Mercedes Hering und Miriam Lenz.
Clubkultur

Lutz Leichsenring: „Clubs können nicht die höchsten Mieten bezahlen“

Lutz Leichsenring ist Vorstandsmitglied und Pressesprecher der Clubcommission in Berlin. UnAuf hat mit ihm über Herausforderungen, Bedrohungen und Chancen der Clubbranche in Berlin gesprochen.
Abgeordnetenhaus Berlin

Wahlen in Berlin: Der Guide zur AGH- und BVV-Wahl

Die Berliner*innen wählen am 26. September neben dem Bundestag auch das nächste Berliner Abgeordnetenhaus (AGH) und die Bezirksverordnetenversammlungen (BVV). Worum es dabei genau geht, findet ihr in unserem Wahl-Guide heraus.

Interview: Frau – Mutter – Nazi

Frauen werden in der rechten Szene systematisch unterschätzt. Aber sie sind gefährlich und einflussreich. Warum das so ist, erklärt Esther Lehnert vom Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus.

Studierende, zur Sonne, zur freien Software!

In nur einem Jahr hat Roland Hummel der Uni das Thema “freie Software” schmackhaft gemacht und dabei gezeigt, wie erfolgreicher Aktivismus im 21. Jahrhundert aussieht

Proteste in Weißrussland eskalieren: „Ich will erreichen, dass wir unterstützt und gehört werden“ 

In Weißrussland gehen seit einigen Wochen Demokratie-Aktivist*innen im ganzen Land auf die Straße. Im Interview spricht eine in Deutschland lebende Weißrussin über die aktuelle Situation und das Risiko demokratischen Engagements.

Mit Memes gegen Uploadfilter

Zehntausende Internetnutzer*innen und Medienschaffende haben am 23. März europaweit gegen die mittlerweile verabschiedete Urheberrechtsreform der Europäischen Union protestiert. Sie forderten ein freies Internet und damit auch die Bewahrung ihrer Kultur. Die UnAuf war bei der Demonstration in Berlin dabei

„Man kann sein Obst auch selbst schneiden“

Drei Heidelberger Studierende wollen per E-Petition das Verpackungsgesetz erweitern, um Plastikmüll zu verhindern
Interview Amadeo Antonio Stiftung

Jan Riebe: „Die Neue Rechte will die parlamentarische Demokratie abschaffen.”

Die Amadeu Antonio Stiftung unterstützt seit mehr als 20 Jahren bundesweit Initiative, die sich gegen Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus einsetzen. Bildungsreferent Jan Riebe hat mit UnAuf über die Neue Rechte und die Bekämpfung von Rechtsextremismus gesprochen.
Ukraine_Alona_Fixerin

Alona aus Kiew berichtet vom Krieg in der Ukraine: „Verschließt nicht eure Augen”

Alona Dmukhovska sitzt in ihrem Keller in Kiew fest. Sie ist eine von Hunderttausenden, denen es so ergeht. Die UnAuf hat sie vor vier Jahren auf einer Recherchereise in der Ukraine als Vertreterin einer hoffnungsvollen Generation kennengelernt, die sich für eine bessere Zukunft ihres Landes einsetzt. Wir konnten jetzt Kontakt zur ihr aufnehmen und mit ihr über ihre derzeitige Lage sprechen.

Rahel Jaeggi im Interview: „Studierende können immer etwas bewegen“

Dr. Rahel Jaeggi über Studierende zwischen Theorie, Praxis und prekärer Arbeit.
HU-Präsidentin Kunst und die Studierenden der Fridays-For-Future-HU-Gruppe

Klimaschutz statt Diktaturforschung

Die Humboldt-Universität hat sich mit Fridays-For-Future solidarisiert. In der Sitzung des Akademischen Senats, dem höchstem HU-Gremium, wurde über einen spontanen Solidarisierungsantrag mit der HU-Gruppe der Bewegung abgestimmt. Außerdem ist nun klar: Ein Zentrum zur Erforschung von Diktaturen wird es zunächst nicht geben, ein Antrag zu diesem Thema wurde kurzfristig von der Tagesordnung gestrichen
Anastasia Tikhomirova

Krieg, Konflikt, Spezialoperation

Im Krieg ändert sich die Sprache. Die Journalistin Anastasia Tikhomirova sprach mit der UnAuf über Putins Propaganda, die Rolle sozialer Medien und die deutsche Berichterstattung über den Krieg in der Ukraine.
G20_Polizei

Was twittert die Polizei?

Das Auftreten der Polizei auf Plattformen wie Twitter steht schon seit längerem in der Kritik. Jetzt haben Netzaktivist*innen haben im Rahmen eines Hackathons Twitter-Verhalten, die Verwendung von Hashtags und Netzwerke zwischen den verschiedenen Polizei-Accounts analysiert.
Foto: Florian Wehde/ unsplash.com

Deutsche Wohnen und Co. enteignen: Dem Volksentscheid einen Schritt näher

Mit 343.000 gesammelten Unterschriften nähert sich die Initiative "Deutsche Wohnen und Co. enteignen" weiter dem Volksentscheid. Unsere Autorin hat das Kiezteam Steglitz-Zehlendorf an einem der letzten Tage der Sammelaktion begleitet.
DW enteignen Interview

Volksentscheid: „Wohnraum für alle, nicht nur für Menschen, die sich Eigenheime leisten können.”

Am 26. September können die Berliner*innen nun über Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co Enteignen abstimmen. UnAuf hat mit Ina von der Kampagne, über ihre Ziele und den Mietenmarkt in Berlin gesprochen.

Zwischen Mythos und Realität

Studentenverbindungen haben keinen guten Ruf. Sie gelten als rechts, männerdominiert und rückwärtsgewandt. Unsere Autorin hat sich in die Höhle des Löwen gewagt und festgestellt: Nicht alle Verbindungen bestätigen die Vorurteile.