Feminist Friday

Feminist Friday Periode 16: Das Patriarchat im digitalen Seminarraum

"Wir schaffen die Zoom-Hand ab und reden einfach drauflos!", lädt uns der Dozent ein. Was einfach klingt, ist es in Wahrheit aber gar nicht. Am Versuch, eine freiere Diskussion zu schaffen, werden die patriarchalen Strukturen sichtbar, die Frauen* schweigen lassen.
Feminist_Friday

Stay-at-home Girlfriends – die Wiederbelebung der Hausfrau

Aktuell erlebt der Pro-Choice-Feminismus mit den Stay at Home Girlfriends erneuten Aufschwung. Die Debatte darum gewinnt an Relevanz. Als junge Feministin bringt mich dieser Trend in einen schwer lösbaren inneren Konflikt.

6 Bücher, die mich zur Feministin gemacht haben

Wir haben die UnAuf Redaktion im Rahmen der Feminist Friday Kolumne nach Büchern gefragt, die sie feministisch geprägt haben. Zustande gekommen ist eine Auflistung von Buchempfehlungen, die wir auch unseren Leser*innen nicht vorenthalten möchten. 
Feminist Friday

Feminist Friday Periode 1: Endlich keine Angst mehr vorm bösen F-Wort

Der Feminist Friday ist hier und sagt: Willkommen zu wöchentlichem Feminismus! Doch bevor wir beginnen, muss in Periode 1 zunächst geklärt werden: Was ist denn eigentlich so schlimm daran, sich Feminist*in zu nennen?

Klimts lüsternes Bild der Frau – Die Ausstellung „Secessionen Klimt Stuck Liebermann“

Der österreichische Maler Gustav Klimt gilt als Bewunderer des weiblichen Geschlechts, denn er malte bevorzugt Frauen: Zurzeit sind 60 Werke des Österreichers in der Ausstellung „Secessionen“ in der Alten Nationalgalerie Berlin zu sehen, die unter anderem Klimts voyeurisJschen Blick bezeugen.
Feminist Friday

Feminist Friday Periode 9: Neulich beim Friseur

Sie fallen gar nicht mehr auf, gehören quasi schon zur Innenrichtung von Ärzten, Friseuren oder den Wohnzimmern unserer Tanten: Frauenzeitschriften. Aber wie wäre es denn mal mit ein bisschen mehr Inhalt? Alternativen zum üblichen Klatsch und Tratsch von Gala und Co., wenn man mal wieder ein wenig warten muss
Feminist_Friday

Mama, macht Ananas dick?

Wir lesen, sprechen nach und internalisieren, dass Zucker schlecht und jede Körperform, die von einem Magazincover abweicht, abzulehnen sei. Junge Frauen und Mädchen sind die am häufigsten von Essstörungen betroffene Bevölkerungsgruppe. Eine Beobachtung am Frühstückstisch, die nachdenklich macht.

Unsere feministischen Kindheitsheld*innen

Anlässlich des internationalen Frauen- oder auch feministischen Kampftages werfen wir einen Blick in unsere kindliche Vergangenheit, um der Frage nachzugehen: Welche fiktiven Figuren haben...
Feminist Friday

Feminist Friday Periode 4: Scheißt doch mal drauf

So viele Dinge sind furchtbar an Formaten wie Germanys Next Topmodel und so vieles macht extrem wütend. Aber weil das Leben ohnehin schon voller Dinge ist, über die man sich aufregen könnte, warum dieses Dorn im Fernsehzuschauer-Auge nicht einfach mal ignorieren? Ein Versuch, Dinge hinzunehmen wie sie sind
Feminist Friday

Feminist Friday Periode 2: Pink Tax

Manche Dinge sind sehr offensichtlich sexistisch. Aber nur wer von ihnen weiß, kann sie auch vermeiden. Deshalb geht es in Periode 2 um die weitgehend unbekannte, aber sehr problematische, Pink Tax und wie man sie umgeht
Feminist_Friday

Das trügerische weibliche Glück im dänischen 20. Jahrhundert

Die neue Kurzgeschichtensammlung ‘Böses Glück’ der dänischen Autorin Tove Ditlevsen ist beim Aufbau Verlag erschienen und porträtiert das fiktive Leben zumeist verheirateter Paare im Dänemark des 20. Jahrhunderts. Das Glück dieser Paare scheint böse, da so fragil, so gefährlich nah am Unglück. Obwohl Ditlevsen das Leben von Paaren aufzeigt, geht es letzten Endes um das Schicksal der Frauen, das vielmehr fremd- als eigenbestimmt ist.
Feminist Friday

Feminist Friday Periode 7: Die Gewaltschutzambulanz der Charité

Wer hilft Opfern von sexualisierter oder häuslicher Gewalt? An wen kann man sich wenden, wenn man vergewaltigt wurde? Betroffene fühlen sich oft hilflos und wissen nicht, wo sie am besten Unterstützung erhalten können. Weiterhelfen können Anlaufstellen wie die Gewaltschutzambulanz (GSA) der Charité. Wir stellen vor: Eine Einrichtung, die etwas bewegen möchte