Gebäude der HU: Das Hauptgebäude

Im Winter ziehen sich die Gebrüder Humboldt warm an. Oder besser gesagt: Sie werden warm angezogen. Als Statuen sind sie schließlich nicht selbst dazu in der Lage. Mit Holzverkleidungen werden sie vor Frost und Kälte geschützt und erwachen zum Frühling aus ihrem Winterschlaf.

Gebäude der HU: Dorotheenstraße 24

Luft, Glas, Beton und Licht – dass daraus eine „gefaltete Fassadenhaut“ entstehen kann, mag nicht jedem in den Sinn kommen. Doch so eloquent beschreiben die Architekten Abelmann, Vielain und Pock ihr Projekt Dorotheenstraße 24. Ihre Origamiwut macht keinen Halt: Die faltige Metapher zieht sich durch alle vier Gebäude.

Sophienstraße 22

Die Humboldt-Universität besteht aus unzähligen Gebäuden und hinter jedem Einzelnen steckt eine Geschichte. An dieser Stelle wollen wir sie erzählen. Diesmal: Sophienstraße 22

Ein Haus, kein Zuhause

Die Humboldt-Universität besteht aus unzähligen Gebäuden und hinter jedem einzelnen steckt eine Geschichte. An dieser Stelle wollen wir sie erzählen. Diesmal: Die Universitätsstraße 3b.