­
Vilma-Lou Sinn

Über Vilma-Lou Sinn

Keine
Bis jetzt wurden von Vilma-Lou Sinn 19 Blogbeiträge erstellt.

Deutscher Filmpreis – „3 Tage in Quiberon“ räumt ab

Von und |Samstag, 28. April 2018|Berlinale, Leben, News|

Die Bühne funkelt gold und die Stimmung im Saal ist aufgeheizt. Man merkt sofort, dass es hier nicht um irgendeine Auszeichnung geht. Verliehen wird die LOLA, der renommierteste und höchst dotierte Deutsche Filmpreis.

Deutscher Filmpreis: Die Nominierungen

Von |Donnerstag, 26. April 2018|Berlinale, Leben, News|

Der Deutsche Filmpreis, die LOLA, wird seit 1951 verliehen und ist die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung für den Deutschen Film. Der Preis wird von Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien verliehen. Die Abstimmung über die Gewinner erfolgt durch die rund 1800 Mitglieder der Deutschen Filmakademie. Jetzt schon freuen kann sich Fack Ju Göhte 3 von Bora Dagtekin, der als besucherstärkster Film bereits feststeht.

Fever Ray in der Columbiahalle – Weniger ist manchmal mehr

Von |Donnerstag, 01. März 2018|News|

Jahrelang hatte man von Karin Dreijer, die durch The Knife weltweit bekannt wurde und zeitgleich ihr queerpolitisches Soloprojekt Fever Ray startete, nichts gehört. Vollkommen überraschend kündigte sie im November 2017 nach acht Jahren das neue Album Plunge und eine zweite Welttournee an. Innerhalb weniger Tage war das Konzert in Berlin restlos ausverkauft. Am Mittwochabend spielte Fever Ray in der Columbiahalle. Eine Konzertkritik.

BERLINALE-KRITIK: Don’t worry, he won’t get far on foot – eine emotionale Rollstuhlfahrt

Von |Samstag, 24. Februar 2018|Allgemein, Berlinale, News|

Über einen Gehsteig irgendwo in LA fährt ein Rollstuhlfahrer. Besser gesagt: er rast. Bäumen und Passanten weicht er geschickt aus, die Bordsteine nimmt er meist lässig mit. Sein Fahrstil hat etwas von Autoscooterfahren. Die Ausstrahlung des Mannes, der verschmitzt grinst, wenn er eine alte Dame mit Krückstock überholt, schwankt zwischen Lebensmüdigkeit und unaufhaltbarer Lebensfreude.

BERLINALE-KRITIK: Toppen av ingenting

Von |Dienstag, 20. Februar 2018|Berlinale|

Toppen av ingen [...]

BERLINALE-KRITIK Zentralflughafen THF: Zwei Welten bekommen Risse

Von |Sonntag, 18. Februar 2018|Berlinale|

Zentralflughafe [...]

BERLINALE-KRITIK “Damsel”: Leicht feministisch im Abgang

Von |Samstag, 17. Februar 2018|News|

Damsel: Leicht [...]

Portrait: Ausgestellt, eingestellt

Von |Freitag, 26. Januar 2018|Portrait|

Liz Stumpf 24, [...]

The Robot is Judging You

Von und |Montag, 08. Januar 2018|Allgemein, News, Politik|

Wenn die zunehm [...]

Kolumne: #fashiongoals – nicht mit mir

Von |Montag, 20. November 2017|Kolumne|

Da unserer Zeit die Ideen zu neuen Modetrends ausgegangen sind, würfeln wir jetzt Trainigsjacken aus den 80ern zusammen mit Plateau-Sneakers aus den 90ern und kombinieren diese mit Schlaghosen aus den 70ern. Was also liegt näher, als zum Second-Hand-Laden gehen, anstatt billige Imitate zu kaufen?

Einmal im Leben: Den Spindschlüssel im Grimm-Zentrum verlieren

Von |Dienstag, 01. August 2017|Campus, Leben, News|

Wolltet ihr auch schon immer wissen, was passiert, wenn man seinen Spindschlüssel im Grimm-Zentrum verliert? Unsere Chefredakteurin Vilma-Lou hat es exklusiv für Euch ausprobiert.

Wenn der Heimweg zur Mutprobe wird

Von |Mittwoch, 12. Juli 2017|Allgemein, Campus, Leben, Studieren|

Zwischen all den Möglichkeiten, von A nach B zu gelangen, hat sich in Berlin eine Option bewährt: das Fahrrad. Ob Retro-Damenrad oder schnittiges Rennrad, das Fahrrad befördert uns trotz Stau und ganz ohne Wartezeit auf die U-Bahn zügig durch die Straßen. Aber bringt es uns auch sicher ans Ziel?

Die “Identitäre Bewegung” – Rechtsextremer Protest gegen Heiko Maas

Von |Samstag, 20. Mai 2017|Allgemein, News|

Am Freitagmittag versuchte die "Identitäre Bewegung“ innerhalb einer unangemeldeten Protestaktion in das Justizministerium zu gelangen.

Pyramiden, Falafel und Klimawandel

Von |Mittwoch, 12. April 2017|Leben, News|

Ägypten. Einst ein Land der Kultur, des Wissens, der Faszination, der Weltwunder. Später Reiseziel für wundervolle Tauchtrips und Urlaub in „Tausendundeiner Nacht“. Heute eher ein Ort des Arabischen Frühlings, Auseinandersetzungen und Gewalt. Das Land in Nordafrika ist in der öffentlichen Wahrnehmung all das.

Kaygı – Basierend auf einem türkischen Albtraum

Von |Freitag, 17. Februar 2017|Berlinale, Leben|

Was Sie sehen ist die Wahrheit. Was Sie hören ist die Wahrheit.“ ist das Motto des türkischen Nachrichtensenders, für den die junge Hasret arbeitet. Ab dem Moment, in dem sie das moderne Bürogebäude betritt, sind Zweifel und Kritik verboten. „Wenn du kritisieren willst, dann solltest du vielleicht lieber Kolumnen schreiben“, ist die Antwort auf ihre wiederkehrende Skepsis. Aber Hasret schreibt keine Kolumnen, sie editiert und schneidet die Voiceovers der Reden der einflussreichsten Politiker des Landes und hat damit die Macht, die Wahrheit neu zu erfinden.

Der GRIMMigste Monat des Jahres

Von |Mittwoch, 15. Februar 2017|Berlinale, Leben|

Es ist Februar. Ein Monat mit besonders großer Bedeutung für die jungen Menschen in der Fashion- und Hipster-Hauptstadt. In Berlin-Mitte ist mal wieder die Hölle los. Gestylte Menschen mit Einweg-Kaffebechern schieben sich leicht gehetzt durch die Straßen, um gleich noch einen der begehrten Plätze zu ergattern. Nein, ich rede nicht von der Berlinale. Ich rede vom Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum – the place to be.

Der verlorene Film

Von |Mittwoch, 08. Februar 2017|Berlinale, Leben|

Filme begleiten uns durchs Leben und wer kennt ihn nicht: Diesen einen Film, der einen nach Jahren immer noch verfolgt. Ganz im Zeichen der Berlinale erzählen unsere Redakteur*innen ihre Lieblingsfilmgeschichten. Vilma-Lou berichtet über ihr Erlebnis mit dem Film "In America", der sie seit Kindheitstagen nicht loslassen wollte.

Vater Staat is Nudging you

Von |Freitag, 19. August 2016|Allgemein, Forschungsfreiheit, Politik, Studieren|

Jeder Mensch macht Fehler - und das auch bei ganz alltäglichen Dingen wie bei der Müllentsorgung, der Altersvorsorge und im Straßenverkehr. Als Folge kommt es zu Umweltverschmutzung, Altersarmut und Verkehrsunfällen. Der Lösungsansatz ist Nudging (engl.: „schubsen, stupsen“), das einem einen Stoß in die „richtige“ Richtung geben soll, ganz ohne Zwänge und Nebenwirkungen.

Zu Gast im Hörsaal

Von und |Donnerstag, 28. Juli 2016|Allgemein, Campus, Politik|

Die Gasthörerschaft an der HU soll Flüchtlingen das deutsche Bildungssystem näher bringen und die Integration fördern. Wie das konkret aussieht und welche Probleme dabei auftreten, wird im Gespräch mit Beteiligten deutlich.