­
Avatar

Über Sophia Sorge

Keine
Bis jetzt wurden von Sophia Sorge 12 Blogbeiträge erstellt.

Return to Montauk – Der Ort ganz am Ende

Von |Mittwoch, 22. Februar 2017|Berlinale, Leben|

Für die Premiere seines neusten Buches reist der Autor Max Zorn nach New York. Seine Lebensgefährtin Clara hat die Veröffentlichung in den USA mit vorbereitet und wartet dort bereits auf ihn. In seinem Roman geht es um das Scheitern einer Liebe zu einer anderen Frau. In New York angekommen, erinnert sich Max an die Frau von damals. Rebecca ist mittlerweile erfolgreiche Anwältin und erst nach einigem Zögern stimmt sie einem Wiedersehen mit Max zu. Zusammen fahren sie nach Montauk, der Ort, an dem sie damals „Weltmeister im Glücklichsein“ waren.

Josef Hader im Interview mit der UnAufgefordert

Von und |Sonntag, 19. Februar 2017|Berlinale, Leben|

„Immer wenn ich sage, was ich denke, ist schlechte Stimmung.” Der österreichische Kabarettist, Autor, Schauspieler und neuerdings auch Regisseur Josef Hader feiert im diesjährigen Berlinale Wettbewerb mit „Wilde Maus“ sein Regiedebüt. Er selbst spielt die Hauptrolle Georg Endl. Mit der UnAuf sprach Josef Hader über seine Studienzeit, Leidenschaften, die Komik und den Wahnsinn in die „Wilde Maus“.

The Party – Everybody’s Darling

Von |Samstag, 18. Februar 2017|Berlinale, Leben|

Eine politische, bitterböse Komödie in schwarz-weiß, die einen Blick hinter die Kulissen vermeintlich funktionierender und aufgeklärter Beziehungen wirft. Das alles ist Sally Potters The Party. Janet ist zur Ministerin berufen worden. Mit engen Freunden will sie ihren Erfolg feiern. Doch der Abend entwickelt sich schnell zu etwas anderem, als zu einer normalen Party. Zwischen allerhand Bekanntmachungen geht Janets Triumph schnell unter.

Viceroy’s House – Liebe im geteilten Indien

Von |Donnerstag, 16. Februar 2017|Berlinale, Leben|

1947, Delhi. Indien hat sich friedlich in die Unabhängigkeit gekämpft und doch scheint es sich nicht einen zu können. Das Vereinte Königreich entsendet einen Vizekönig, Lord Mountbatten und seine Familie, um das Land schrittweise in die Selbstherrschaft zu übergeben. Die muslimische Minderheit will jedoch nicht friedlich mit den Hindus und Sihks zusammenleben. Viele von ihnen wollen ihren eigenen Staat, Pakistan – das „Land der Reinen“.

Es war einmal in Deutschland – Humor hilft

Von |Mittwoch, 15. Februar 2017|Berlinale, Leben|

Frankfurt am Main, 1946. Hitler ist tot, aber sie leben noch. David Bermann und seine jüdischen Freunde träumen vom Leben in Amerika. Um das nötige Geld für die Überfahrt zu besorgen, brauchen sie eine gute Idee. Was benötigen die Deutschen jetzt am dringendsten? Wäsche. Zusammen wollen sie das Wäsche-Geschäft von Davids Eltern wiederbeleben. Mit sehr viel Einfallsreichtum wickeln sie ihre Kundschaft um den Finger. Das Geschäft läuft. Doch die Vergangenheit ist nicht vergessen.

T2 Trainspotting – Nicht mehr ganz so junge Helden

Von |Sonntag, 12. Februar 2017|Berlinale, Leben|

„Chose life. Entscheide dich für das Leben, für Facebook, Twitter, Instagram und hoffe, dass es irgendwen irgendwo interessiert. Entscheide dich dafür, alte Flammen zu suchen und wünsche dir, du hättest damals alles anders gemacht. Entscheide dich dafür zuzusehen, wie die Geschichte sich wiederholt. Entscheide dich für deine Zukunft. Chose life.“

High sein durch Leben

Von |Mittwoch, 28. Dezember 2016|Leben, Rezensionen|

1970 fand das wohl bizarrste Treffen der Popgeschichte statt: Der „King of Rock‘n‘Roll“ Elvis Presley traf den damaligen US-Präsidenten Richard Nixon im Weißen Haus. Diese Begegnung hat Liza Johnson nun in der Komödie „Elvis & Nixon“ nachgestellt.

„Bisher war Berlin so spannend, weil sich nicht alles um Geld drehte“

Von |Montag, 22. August 2016|Abgeordnetenhauswahl 2016, Allgemein, Politik, Studieren|

Auch DIE LINKE möchte erneut ins Berliner Abgeordnetenhaus einziehen. Der Spitzenkandidat Klaus Lederer und seine Partei haben große Pläne. Was neben günstigen Wohnräumen und einer "Öffi-Flatrate" noch geplant ist, hat er der UnAuf erzählt.

Ich, ich, ich – Podiumsdiskussion zu Selfie-Journalismus

Von |Dienstag, 10. Mai 2016|News|

Selfie-Journalismus, Ich-isierung, Überindividualisierung, Selbstdarstellung. Bei der Podiumsdiskussion am 2. Mai wurde ausführlich darüber gesprochen, was das eigentlich noch mit Journalismus zu tun hat. Hier eine kurze Zusammenfassung.

„Ich muss erst mal Klinken putzen gehen“

Von |Montag, 25. April 2016|Allgemein, Campus, Studieren|

Ab Mai wird Prof. Sabine Kunst, aktuell noch Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Präsidentin der Humboldt Universität sein. Mit der UnAuf sprach sie über ihre Ziele für die HU, über Kommunikation, das Studieren und natürlich auch über Kunst.

The Last Stop – Taking the S25 to Teltow-Stadt

Von |Freitag, 22. Januar 2016|Allgemein, Endstation, Leben|

We are on the way to the end of the world. Mind the gap! Today: Taking the S 25 to Teltow-Stadt

Bund übernimmt BAföG-Finanzierung

Von |Montag, 02. Juni 2014|News|

Die Große Koalition hat sich auf milliardenschwere Investitionen im Bildungsbereich verständigt. Wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung bekanntgab, sollen in den kommenden vier Jahren sechs zusätzliche Milliarden für Investitionen im Bildungsbereich zur Verfügung gestellt werden.